Genossenschaften Uncategorized Wirtschaft

Autohaus Raiffeisen kauft Konkurrenten

Werner Heck (Mitte), Geschäftsführer der Autohaus Eifel-Mosel-Saar GmbH, bekommt symbolisch den Schlüssel von Udo Meier (links) und Guido Meier (rechts) überreicht. Foto: RWZ

Die Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ), übernimmt zum 1. Dezember das Autohaus Meier+Schopp in Euskirchen und gehört damit zu den zehn größten Renault-Händlern Deutschlands.

„Mit der Übernahme dieses Autohauses in Euskirchen erweitern wir unser Autohaus-Engagement Richtung Norden und gewinnen an strategischer Größe“, erklärt RWZ-Vorstandsvorsitzender Christoph Kempkes, „der Handel mit PKW und Nutzfahrzeugen entwickelt sich für uns zu einem wichtigen marktanteilsstarken Endverbrauchergeschäft und ist bei uns ein klares Wachstumssegment.“

Werner Heck, Geschäftsführer der Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH, ergänzt „In Euskirchen vertreiben wir die Marken Renault und Dacia, ab April 2022 kommt auch noch die Marke Kia dazu. Wir freuen uns darauf, die Kunden im Euskirchener Raum von unserem Service überzeugen zu können.“