Regional VR-Bank

Dr. Carsten Düerkop: „Vollgas für Mitglieder und Kunden“

Dr. Carsten Düerkop ist seit 1. April Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Westmünsterland: „Die Coronakrise fokussierte mich vom ersten Tag meiner Tätigkeit auf den Grundauftrag der VR-Bank: Die Förderung der Mitglieder.“

„Wie kommen wir als Region durch die Krise?“, so beschreibt Dr. Carsten Düerkop, seit 1. April dieses Jahres neuer Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Westmünsterland eG, die Leitfrage seiner ersten Zeit in der Bank – und liefert die Antwort gleich mit: „Vollgas für Mitglieder und Kunden – von Anfang an!“

„Die Coronakrise fokussierte mich vom ersten Tag meiner Tätigkeit auf den Grundauftrag der VR-Bank: Die Förderung der Mitglieder“, beschreibt er die besonderen Begleitumstände. Viele Unternehmen und Privatkunden stünden vor großen Herausforderungen einmaliger Art. Da sei keine Zeit für die sonst üblichen Einarbeitungszeiten und Kennenlerngespräche. „Leider, aber die holen wir nach. Jetzt geht es um andere Prioritäten!“, stellt er klar.

Bank ist gut aufgestellt

Sofort habe er gemerkt: Die VR-Bank ist gut aufgestellt und als Ansprechpartner in der Krise in hohem Maße gefragt. Das schnelle Einstellen der Bank auf den Krisenmodus – schon vor seinem Dienstantritt – sei dabei sehr wichtig gewesen. Mit seinen beiden Vorstandskollegen Matthias Entrup und Berthold te Vrügt geht er daher trotz der Herausforderungen mit Optimismus ans Werk. „Wir werden das als Region schaffen, auch wenn es hart wird. Die Unternehmen sind stark, die Menschen halten zusammen. Das merkt man schon nach kurzer Zeit.“

Jetzt sei es entscheidend, die Kundenberatung und den wichtigen Grundservice für die Kunden aufrecht zu erhalten und auf die Krisenanforderungen auszurichten. „Die Unternehmen brauchen uns jetzt besonders. Dazu haben wir schnell und flexibel mit Kreditprogrammen und -beratung reagiert. Außerdem haben wir unser breit ausgelegtes digitales Angebot mit dem Vor-Ort-Service verbunden“, weist Vorstandsmitglied Matthias Entrup auf die neu ausgerichteten Maßnahmen hin.

Videoberatung stark nachgefragt

Insbesondere die Videoberatung, sei es in den VRanzi-Filialen oder ganz einfach über die Homepage der VR-Bank, ist bei unseren Kunden stark nachgefragt. Auch mit dem neuen Konzept #stayopen unterstützt die VR-Bank ihre Kunden: Beispielsweise wird eine schnelle Komplettlösung zur Einrichtung von Onlineshops mit Bezahlverfahren angeboten.

Für das Vorstandsgremium ist es außerdem wichtig, die Ausrichtung der Bank auch für die Nach-Corona-Zeit schon jetzt in den Blick zu nehmen: „Es wird nach der Krise sicher nichts mehr so sein wie vorher. Die Anforderungen werden sich ändern, auch für uns. Unternehmen und Privatkunden werden neue Lösungen und Dienstleistungen von uns benötigen. Darauf werden wir uns mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den nächsten Monaten vorbereiten“, kündigt Vorstandsmitglied Berthold te Vrügt an.

Dr. Düerkop und seinen Kollegen ist es dabei wichtig, auf der bewährten Strategie der Ausrichtung auf die Region aufzusetzen: „Wir wollen da bleiben, wo wir sind: extrem nah an den Kunden!“, gibt der neue Vorstandsvorsitzende die Richtung vor.