Regional VR-Bank

Nachwuchsbanker legten Prüfung ab

Nachwuchsbanker
Erfolgreicher Nachwuchs: Auszubildende legten ihre Prüfung ab. Foto: VR-Bank WML

Neun Nachwuchsbanker der VR-Bank Westmünsterland haben ein wichtiges Etappenziel in ihrer Berufslaufbahn erreicht. Die jungen Frauen und Männer hatten nach zweieinhalb Jahren Ausbildung vor der Industrie- und Handelskammer ihre Prüfung zu Bankkaufleuten erfolgreich abgelegt.

Grundstein für die Karriere

Mit ganz viel Abstand und ohne Händeschütteln gratulierten Vorstandsvorsitzender Dr. Carsten Düerkop, Bereichsdirektorin Margot Heiring und Ausbildungsleiterin Christin Kallwitz den Absolventen. „Uns ist es wichtig, Ihnen heute nochmal persönlich zu gratulieren. Auch wenn es etwas eigenartig ist, da wir eine Maske tragen“, so Düerkop. „Aber Sie haben mit Abschluss ihrer Berufsausbildung den Grundstein zu ihrer Bankerkarriere gelegt.“ Damit sei an dieser Stelle noch lange nicht das Ende erreicht. „Nur wer sich weiterbildet und sein ‚Morgen‘ aktiv gestaltet, kann die Neuerungen und die Änderungen, die uns im gesamten Bankenumfeld begegnen, erfolgreich meistern“, sagte Düerkop. Allen Absolventen wünschte er außerdem viel Glück und Erfolg für ihre zukünftige berufliche Laufbahn. Schulungsangebote für einen beruflichen Aufstieg gäbe es dazu ausreichend bei der VR-Bank.

Gute Prüfungsergebnisse

Margot Heiring freute sich über die guten Prüfungsergebnisse der Nachwuchsbanker. „Jeder Einzelne hat während seiner Ausbildung – gerade auch trotz der herausfordernden Zeit im letzten Ausbildungsjahr – ein bemerkenswertes Engagement gezeigt und sich durch Wissensdurst, Tatendrang und neuen Ideen kontinuierlich weiterentwickelt. Und damit auch unser Unternehmen“, so die Bereichsdirektorin Human Resources.

Traumnote „sehr gut“

Für seine Traumnote „sehr gut (97 Prozent)“, erhielt Lukas Hirtz (Coesfeld) eine besondere Anerkennung. „Besonders hervorheben möchte ich die gute Unterstützung durch meine Kolleginnen und Kollegen während meiner Ausbildung“, bedankte sich Hirtz. „Uns wurde viel Vertrauen entgegengebracht, wir durften Verantwortung übernehmen und ich konnte meinen persönlichen Horizont erweitern.“

Neben den strahlenden Gesichtern der frischgebackenen Bankkaufleute gab es natürlich auch Freude bei den Verantwortlichen. Ausbildungsleiterin Christin Kallwitz betonte, eine optimale Ausbildung des Berufnachwuchses stehe nach wie vor im Vordergrund der Arbeit der VR-Bank Westmünsterland. Um aktuelle Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung oder den demographischen Wandel bewältigen zu können, sei die Kreativität und der Vorwärtsdrang jedes Einzelnen nötig.

Die VR-Bank Westmünsterland beschäftigt über 30 Auszubildende. Mit einer Ausbildungsquote von mehr als zehn Prozent zu den größten Ausbildern in der Region.