Genossenschaften Wirtschaft

Startschuss für IT-Investitionen

Digitale Zukunft: Die VR-Banken sind dabei. Foto:Pixabay

Die genossenschaftliche FinanzGgruppe will ihr Omnikanal-Angebot ausweiten und kräftig investieren. Das beschlossen die Mitglieder des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) mit großer Mehrheit.

Auf der Basis einer neuen Omnikanal-Vertriebsplattform, die einer modular aufgebauten IT-Architektur folgt, werden Lösungen entwickelt, die es den Mitgliedern und Kunden ermöglichen, den von ihnen präferierten Kanal noch flexibler selbst zu wählen und jederzeit wechseln zu können. Services, genossenschaftliche Beratung und Produktabschluss sollen auf allen Kanälen medienbruchfrei angeboten werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 500 Millionen Euro. BVR-Präsidentin Marija Kolak sieht einen echten Mehrwert für die Kunden entstehen. „Unser Ziel ist es, die selbstständige Genossenschaftsbank vor Ort als Finanzplattform für ihre Mitglieder und Kunden auch im Zeitalter der Digitalisierung fest zu verankern.“