Regional VR-Bank

VR-Bank begrüßt Auszubildende

Ausbildungsstart für acht junge Menschen bei der VR-Bank Westmünsterland: Bereichsdirektor Siegbert Hövelbrinks (l.) und Ausbildungsleiterin Mareen Lammerding (r.) begrüßten (v.l.) Luisa Heinrichs, André Tembrink, Alexander Schenk, Nina Kräker, Marielle Ruppert, Francesca Angiulo, Jan-Hendrik Lange und Phillip Schmidt.

Acht junge Talente sind bei der VR-Bank Westmünsterland im August in ihre Ausbildung gestartet. Bereichsdirektor Siegbert Hövelbrinks und Ausbildungsleiterin Mareen Lammerding begrüßten die neuen Kolleginnen und Kollegen, wünschten ihnen eine spannende und lehrreiche Zeit. Die je vier weiblichen und männlichen Azubis werden in den nächsten zweieinhalb Jahren zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann ausgebildet.

Als Gruppe zusammenwachsen

„Für sie beginnt nun eine aufregende Zeit voller Veränderungen, in der sie tiefgreifende Einblicke in das Bankenwesen erhalten“, machte Hövelbrinks den jungen Berufsstartern deutlich. In einer Einführungswoche wurden den jungen Nachwuchsbankern die VR-Bank und die neuen Kolleginnen und Kollegen vorgestellt. Außerdem erhielten sie Schulungen zu Produkten, Prozessen und Programmen. So konnten sie bei einem Teambuilding-Event auch als Gruppe zusammenwachsen.

Ausbildungsplätze erfolgreiche besetzt

„In Zeiten der Digitalisierung sind hervorragend ausgebildete und engagierte Mitarbeiter wichtiger denn je“, betonte Hövelbrinks bei der feierlichen Begrüßung. Daher investiere die VR-Bank umfangreich in eine erstklassige Ausbildung. „Wir beziehen unsere Azubis, die in eine digitale und vernetzte Welt geboren sind, ganz bewusst bei zentralen Fragestellungen, die die Zukunft unserer Bank betreffen, aktiv mit ein und profitieren so gegenseitig voneinander. Wir sind daher umso glücklicher, dass wir alle Ausbildungsplätze erfolgreich besetzen konnten.“

Einblick auch für Eltern und Geschwister

Bei einem „Meet and Greet“ lernten auch Eltern und Geschwister die Philosophie und die Gesichter der VR-Bank kennen. Auf einer Ausbildungsmesse konnten sie sich über die tägliche Arbeit der Bank informieren. Für die neuen Auszubildenden war der Austausch mit Azubis anderer Jahrgänge sehr fruchtbar. Sie bekamen dabei so manchen wertvollen Tipp mit auf den Weg.

VR-Bank bildet Mitarbeiter fort

„Nicht nur fachlich gut ausgebildeter Nachwuchs ist uns wichtig“, unterstreicht Ausbildungsleiterin Lammerding. „Zeigen Sie uns, was Sie können, denn wir fördern und fordern unsere Fach- und Führungskräfte von morgen schon in dieser Zeit in allen Kompetenzbereichen.“ Auch nach Beendigung der Ausbildung biete die VR-Bank interessante Weiterbildungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, in denen die Mitarbeiter ihr Know-how unter Beweis stellen können.

Ein Ausbildungsplatz zum Kaufmann/-frau im E-Commerce könne kurzfristig noch besetzt werden. „Mit dieser Ausbildung hat man die Chance, die digitalen Service- und Vertriebskanäle mitzugestalten, weiterzuentwickeln und zu beurteilen sowie Dienstleistungsangebote für den ECommerce zu arrangieren und online zu begleiten“, macht Lammerding neugierig auf diese neue Ausbildung bei der VR-Bank. Mit 350 Mitarbeitern gehört die VR-Bank Westmünsterland zu den größten Arbeitgebern in der Finanzbranche der Region – und mit dem Siegel „Top Arbeitgeber“ auch zu den attraktivsten.

Mehr Informationen dazu finden Interessierte unter www.vrbank-wml.de/ausbildung